Nachlese zum Waldbegang 2022

Nachlese zum Waldbegang 2022

Am Samstag, 04. Juni 2022, fand die diesjährige Waldbegehung des Gemeinderates unter der Leitung unseres Revierleiters Martin Kessler statt. Neben den Ratsmitgliedern konnte die Ortsbürgermeisterin zahlreiche interessierte Gemeindebürgerinnen und -bürger willkommen heißen.

Da die Wiederbewaldung der entstandenen Freiflächen in unserem Gemeindewald höchste Priorität hat, führte uns Herr Kessler nach dem Start zunächst in den Kita-Wald (parallel zum Hof Eichwiese) und zeigte allen Teilnehmern sehr anschaulich die in diesem Frühjahr erfolgten Neuanpflanzungen. Erfreulich war dabei, dass die Setzlinge im Rahmen einer Spendenaktion der Kita angeschafft werden konnten und die Pflanzaktion von Kindern, Eltern und dem Kita-Team durchgeführt wurden. Auch auf weitere Spendenaktionen zur Wiederaufforstung unseres Waldes wurde durch die Ortsbürgermeisterin und den Revierleiter informiert und hierfür allen Spendern herzlich gedankt.

Danach führte der Rundgang in den Gemarkungsteil „Heiderich“ (Abt. 34 und 35 gegenüber Haus Alpenrod /Jagdhaus an der L 288) wo Herr Kessler ausführlich über die diesjährigen Neuanpflanzungen (ca. 12.000 Stck.) mit verschiedenen Baumarten wie Traubeneichen, Hainbuchen, Winterlinde, Rotbuche, Kirsche, Schwarzerle, Flatterulme, Roteiche und Douglasie informierte, Dabei erläuterte er auch, wie wichtig der Aufbau eines intakten Waldrandes ist, den er als „Mantel des Waldes“ bezeichnete und welche Bedeutung der Waldrand für die Artenvielfalt hat. Dessen besondere Schutzfunktion ist sogar im Landeswaldgesetz festgelegt.

Abschließend wurden alle Teilnehmer von der Freiwilligen Feuerwehr Alpenrod mit dem Mannschaftsfahrzeug ins hintere „Altfeld“ in den Gemarkungsteil „Apfelborn“ gefahren, wo Herr Kessler am Beispiel der dort vorhandenen alten Buchenbestände das BAT-Konzept zum Umgang mit Biotopbäumen, Altbäumen und Totholz ausführlich erläuterte.

Insgesamt bezeichneten alle Teilnehmer den diesjährigen Waldbegang als eine sehr informative und gelungene Veranstaltung und dankten Revierleiter Martin Kessler herzlich für die vielen interessanten Informationen.

Logo