Jubiläumskonzert

Das 125-jährige Jubiläum wird am 20. und 21. August 2022 im Bürgerhaus mit einem großen Konzert gefeiert.

Jubiläumskonzert

Im Jahre 1896 gründete eine kleine Schar sangesfreudiger Männer einen Gesangverein und gaben ihm den Namen „Männergesangverein Germania“ Alpenrod. 36 Sänger erklärten ihren Beitritt und wählten unter sich einen Vereinsvorstand, dessen erster Vorsitzender Ludwig Benner wurde. Das Amt des Dirigenten übernahm Lehrer Hehl.

Die Vereinstätigkeit wurde durch die Weltkriege 1914-1918 und durch den zweiten Weltkrieg jäh unterbrochen. Im Jahre 1933 kam es zum Zusammenschluss des MGV „Frohsinn“ und des MGV „Germania“, die über 46 aktive Sänger verfügten. 1946 wurde die Sangestätigkeit wieder aufgenommen.

Bei der goldenen Jubelfeier mit Fahnenweihe im Jahre 1950 waren 800 Sänger - so berichtet die Zeitung - beim Wertungssingen anwesend. 65 Sänger waren damals im MGV aktiv. Neben der Sangestätigkeit wurden in den 1950er Jahren Theater gespielt, und dass nicht nur in Alpenrod sondern man ging auch auf Tournee. Sängerfeste unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in den Jahren 1966, 1976, 1986 und zu den 100-jährigen Jubiläen im Jahre 1996 zeugen von einem aktiven und erfolgreichen Vereinsleben. Neben der Pflege des Chorgesangs bei Konzerten und weiteren Anlässen gehört seit mehreren Jahren das Backen von Brot im Backes am Rathaus zu den Aktivitäten der Männer. Chorleiter seit dem Jahre 1978 ist Reiner Klöckner aus Hirtscheid. Den Vorsitz seit dem Jahre 1973 hat Hans-Georg „Schorsch“ Mies inne. Der Chor ist heute mit 18 Sängern aktiv.

Das 125-jährige Jubiläum wird am 20. und 21. August 2022 im Bürgerhaus mit einem Konzert gefeiert. Neben dem MGV gestalten der „Chor der ev. Kirchengemeinde“, der „Frauenchor Lochum“, der "Gemischte Chor „Frohsinn“ Hirtscheid" sowie die "Wäller Dorfmusikanten" diesen Abend mit. Am Sonntag werden die „Offheimer Jazz-Bären“ zum Frühschoppen aufspielen.

zur Veranstaltung

Logo